Propriozeptive Wahrnehmung

Die propriozeptive Wahrnehmung beinhaltet die Tiefenwahrnehmung. Die Reizaufnahme erfolgt über Rezeptoren in Muskeln, Sehnen und Gelenkkapseln. Wir erhalten stetig Informationen über Zug, Druck, die Stellung und Position der Gelenke sowie Beugung/Streckung der Muskulatur. Sie trägt dazu bei, eine Vorstellung des eigenen Körpers zu erhalten, Bewegungsabläufe zu planen und die Geschicklichkeit zu entwickeln.

Ihr Kind...

...stößt oft an Gegenständen an.

...merkt Verletzungen/Schmerzen nicht/kaum.

...hat Schwierigkeiten neue Bewegungen zu erlernen.